WASSER - ERLEBNIS

Angeln im Schlaubetal
Entspannung pur, dem Stress entfliehen - allein mit sich und der Natur, dem liebsten Hobby nachgehen, das ist Angeln im Schlaubetal. Fischreiche Seen in malerischer Umgebung laden den Angelfreund zum Verweilen ein. Hauptsächlich werden hier Karpfen, Zander und Hecht gefangen. An idyllischen Waldseen kann man am Ufer oder im Boot auf Fischfang gehen. Wer lieber auf Nummer sicher gehen möchte kann auch in verschiedenen Angelanlagen auf die Jagd gehen, zum Beispiel beim Forellenangeln in Kieselwitz.

Angelkarten
Wem jetzt schon das Wasser im Mund zusammenläuft ob der erwarteten Fänge, sollte trotzdem nicht vergessen sich vorher eine Tages- oder Wochenkarte zu sichern.
Preise:  Erwachsene 12 Euro/Tag oder 35 Euro/Woche
            Jugendliche   5 Euro/Tag oder 12 Euro/Woche.
Desweiteren brauchen Sie, wenn Sie keinen Fischereischein besitzen, eine Nachweiskarte zur Fischereiabgabe. Diese kostet jährlich 12 Euro für Erwachsene und 2,50 Euro für Kinder.
Die Erlaubnisscheine (Angelkarten) für den Großen Müllroser See, Kleinen Müllroser See sowie Katharinensee und Katharinengraben erhalten Sie in der Schlaubetal-Information im Haus des Gastes, Kietz 7, 15299 Müllrose, Tel.: 033606 77290 sowie direkt beim Fischer Weidner in Grunow - Dammendorf, OT Dammendorf, Seeweg 18, Tel.: 033655 320 oder 211.

Angelgewässer
Der Große Müllroser See ist für Friedfischangler ein Paradies, im Nordteil und auf der Westseite ist der See vom Ufer aus gut zu beangeln. Gefangen werden hauptsächlich Karpfen, Hecht und Zander. Geangelt werden kann vom Ufer oder Boot aus. Der Große Treppelsee ist ein überschaubarer idyllischer Waldsee. Karpfen und Zander treten am häufigsten auf, Hecht und Aal können aber ebenfalls gefangen werden. Es gibt viele Möglichkeiten um vom Ufer aus zu angeln.
Weitere Angelgewässer:
- Oder-Spree-Kanal
- Kleiner Müllroser See
- Katharinensee und Katharinengraben
- Schervenzsee
- Schulzenwasser
- Langer-See
- Hammersee
- Pohlitzer See
- Friedrich-Wilhelm-Kanal

Badeseen
Bereits in den 20er Jahren avancierte das um 1260 gegründete Müllrose besonders für Berliner Gäste zur Sommerfrische. Inzwischen gab sich Müllrose sein typisches Flair. Genießen Sie die unvergleichliche Kombination von Stadt und See. Nach einem Rundgang durch den historischen Stadtkern im malerischen Natursee abkühlen? Nur zu! Die Seen in Müllrose umschließen die Stadt, so gelingt der Spagat zwischen maritimer Seepromenade und ursprünglicher Natur.

Am Großen Müllroser See haben Sie die Wahl zwischen den beiden idyllisch gelegenen und einladenden Strand- und Freibad. Das Freibad am Ostufer ist ein naturbelassener und weitläufiger Strand mit Liegewiese. Ein Spielplatz und verschiedene Sportplätze sind vorhanden. Für Verpflegung ist durch einen Kiosk gesorgt.
Die sanitären Anlagen sind gepflegt und gut ausgestattet mit modernen WC's und Umkleidekabinen.
Der Eintritt ist frei. Parkmöglichkeiten gibt es südlich der L37, gegen eine geringe Gebühr (1,50 Euro je Tag).
Wer mehr Wert auf Wasserport legt, der ist mit dem Strandbad am Westufer besser bedient. Hier gibt es für Kinder einen Nichtschwimmerbereich und eine Wasserrutsche, außerdem einen Sprungturm. Für Duschen und Umkleidekabinen ist ebenfalls gesorgt. Für den Eintritt zahlen Erwachsene 1,50 Euro und Kinder 0,75 Euro. Beide Bäder zeichnen sich durch flachabfallende feine Sandstrände aus und werden von der DRK Wasserwacht (www.wasserwacht-muellrose.de.vu) überwacht.

Der Schervenzsee in der Gemeinde Schernsdorf ist ein klassischer Brandenburger Waldsee. Egal ob Sie am Wasser entlang spazieren, im Ruderboot gemächlich über's Wasser treiben oder sich ins kühle Nass stürzen wollen. Hier bekommen Sie alles geboten. Ein ruhiger Camping-Platz lädt zum längeren Verweilen ein. Die Eintrittspreise betragen für Erwachsene 1,20 Euro und für Kinder 0,50 Euro, die Parkgebühren 2,00 Euro pro Tag.

Der Große Treppelsee in Bremsdorf ist ein ebensolcher Waldsee. Hier geht es etwas ruhiger zu, da der See und das Ufergelände etwas kleiner und abgelegener sind. Trotzdem entwickelt der See seinen ganz eigenen Charme. Allerdings findet hier keine Bewirtschaftung statt, eine Überwachung durch Rettungsschwimmer fehlt ebenfalls.


BOOTS-ERLEBNIS

Einmal als Freizeit-Kapitän über den Oder-Spree-Kanal schippern, ein Picknick direkt auf dem See oder beim Kanu fahren die Muskeln stählen - gönnen Sie sich dieses Urlaubserlebnis. Möglich machen es die folgenden Angebote. In Müllrose bietet die Marina Schlaubetal am Kleinen Müllroser See, mit Zugang zum Oder-Spree-Kanal, den Verleih von Kajaks, Canadiern, Ruderbooten, führerscheinfreien Motorbooten oder Kajütbooten an.
Wahlweise für einen oder mehrere Tage. Die Bootsvermietung Schlaubetal direkt am Oder-Spree-Kanal hat sich auf Kanus und Tourenangebote spezialisiert.
Im Strandbad können Wassertreter für den Großen Müllroser See ausgeliehen werden. Am Katharinensee haben Sie über den idyllischen Katharinengraben Zugang zum Oder-Spree-Kanal.
Nähere Informationen und die Vermittlung erhalten Sie in der Schlaubetal - Information.


KULTUR-ERLEBNIS

Kirchen
Das Herz eines Dorfes ist immer noch seine Kirche. Kirchen sind Gebetshäuser, weithin sichtbare Orientierungspunkte, architektonische Zeitzeugen und Räume des Miteinanders. Die Gemeinden im Schlaubetal bieten vielfältige Gotteshäuser, egal ob mittelalterliche Feldsteinkirchen oder barockes Bauwerk. Selbst Fachwerkbauten können Sie hier bestaunen. Nutzen Sie die Ruhe zur inneren Einkehr oder erfreuen Sie sich einfach an den Bauten.
Die Kirchen im Schlaubetal sind auf jeden Fall einen Ausflug wert. Teilweise finden neben den Gottesdiensten auch Konzerte in den Kirchen statt. Die barocke Pfarrkirche in Müllrose prägt das Stadtbild weithin sichtbar. Sie ist bereits 1746 errichtet worden, seit einigen Jahren erstrahlt Sie in neuem Glanz.
Wer es etwas bodenständiger mag dem seien die Kirchen in Merz, Ragow und Fünfeichen ans Herz gelegt. Diese sind allesamt Feldsteinkirchen und zeugen vom einfacheren gottesfürchtigen Landleben.
In Grunow und Rießen sind die Kirchen sogar rechteckige Fachwerksbauten. Dadurch entsteht ein ganz anderes Bild von einer Kirche als man gewohnt ist. Doch gerade durch ihre Schlichtheit passen sie sich ästhetisch ins Gesamtbild der Dörfer ein ohne es zu überragen.

Museen
Nahrung für den Geist - auch das bietet das Schlaubetal. In den Sonder- und Dauerausstellungen dreht sich alles um die Geschichte des Schlaubetals und seiner Bewohner. Lernen Sie den Landstrich in seiner ganzen Vielfalt kennen. Betrachten Sie die Zeugen der Vergangenheit bevor Sie sich selbst ein Bild vom Hier und Heute machen. Museen und Ausstellungen sind die ideale Alternative falls doch einmal schlechtes Wetter Ihr Urlaubsvergnügen trüben sollte, aber nicht nur dann.
- Heimatmuseum im Haus des Gastes
Das Heimatmuseum finden Sie im Erholungsort Müllrose im Haus des Gastes. Die Dauerausstellung zur Stadtgeschichte, sowie die Remise mit historischer Kutschensammlung und das historische Feuerwehrgerätehaus nebst Schlauchturm sind ständig geöffnet.

Regelmäßige Sonderausstellungen im Heimatmuseum bereichern das Kulturleben der Stadt. Neben dem beliebten Kunst- und Ostereiermarkt und der Weihnachtsausstellung finden auch immer wieder Kunstausstellungen verschiedenster Stilarten statt. Einen Blick zu riskieren lohnt sich also!
- Heimatstuben
Kleinere Ausstellungsräume finden Sie in den Heimatstuben in Schernsdorf und Rießen. Mit viel Liebe und Mühe haben die Bewohner dort Ausstellungstücke aus der eigenen Geschichte zusammengetragen. Alle Exponate sind stille Zeitzeugen des früheren Dorflebens und künden von guten und weniger guten Zeiten.
- Bibliothek
Wer als Zeitvertreib oder zur Entspannung gern liest, dem sei die Bibliothek im Haus des Gastes in Müllrose empfohlen. An einem Internetarbeitsplatz besteht die Möglichkeit digitale Urlaubsgrüße zu verschicken.
Das Angebot von etwa 7500 Medien reicht über Bücher und CD's bzw. DVD's bis hin zu Hörspielkassetten und Hörbüchern. Die Bibliothek ist dienstags von 10.00 - 12.00 und 13.00 - 18.00 Uhr und freitags von 13.00 - 18.00 Uhr geöffnet.


SPORT-ERLEBNIS

Spiel, Sport und Spaß
Genug vom Wandern und Radfahren? Einfach mal `ne "ruhige Kugel schieben"? Den Abend in der Sauna ausklingen lassen? Mit den Kindern eine Runde Minigolf spielen? Diese Wünsche können problemlos im Schlaubetal erfüllt werden.
Wen es eher zu Bowling oder Kegeln zieht, der sollte es mal im Erlebnis-Gasthaus "Strike" in Müllrose versuchen. Hier garantiert die gemütliche Atmosphäre sportliche Erfolge. Im Sport- und Freizeitzentrum Mixdorf werden außer Bowling noch Minigolf, Tennis, Ballsportarten, sowie Fitness geboten. Sauna und Solarium runden das Angebot ab. Wahrscheinlich vor allem für Jugendliche interessant ist die Skaterbahn am Freibad am Großen Müllroser See. Neben den sportlichen Aktivitäten können Sie hier auch Kontakte knüpfen.
Im Zentrum für Therapie und Fitness "Schlaubetraining" in Müllrose erwartet eine individuelle Beratung und eine umfassende Analyse ihrer sportlichen Fähigkeiten. Egal ob Muskelaufbautraining, Herz-Kreislauf-Training, Gewichtsreduktion oder Rückenfitness hier wird Ihnen alles geboten. Nach einem verregneten Wandertag können Sie in der Sauna die Kälte aus den Gliedern treiben und etwas für ihr Wohlbefinden tun.
Auch für die Betätigung der Kleinen ist gesorgt. Im Erholungsort Müllrose und in Schernsdorf finden Sie sehr schön gelegene Spielplätze, wo sich Kinder mal so richtig austoben können. Weitere Spielmöglichkeiten finden Sie in Kieselwitz, Pohlitz, Grunow, Mixdorf und Bremsdorf.


NATUR-ERLEBNIS

Treidelkahn
Der Friedrich-Wilhelm-Kanal gehört zu den ältesten Binnenwasserstraßen Deutschlands und steht unter Denkmalschutz. Erleben Sie eine Fahrt auf dem Treidelkahn durch diese unvergleichliche Natur. In absoluter Ruhe treiben Sie auf dem Wasser dahin und lassen sich Snacks an der frischen Luft schmecken. Buchung einer Treidelkahnfahrt über die Schlaubetal-Information.

Waldschule "Am Rogge - Busch" Müllrose
Die Philosophie der Waldschule ist es Zusammenhänge im Ökosystem Wald mittels einer erlebnisorientierten Methode nachhaltig zu vermitteln. Nach rechtzeitiger vorheriger Anmeldung besteht für Gruppen aller Art ganzjährig und bei jedem Wetter die Möglichkeit, die Waldschule "Am Rogge-Busch" zu besuchen.
In vier bis sechs Stunden können die Kinder ihrem Alter entsprechend einen themenbezogenen Tag im Wald erleben, innerhalb eines Waldprojekttages aktiv an einem bestimmten Projekt arbeiten oder aber eigene Erfahrungen und neue Kenntnisse auf der Waldtheaterbühne zum Besten geben. Je nach Thema der Veranstaltung können die Kinder und andere Besucher ihre Bastelfertigkeiten mit Naturmaterialien unter Beweis stellen, ihre Kenntnisse über den Wald auffrischen und erweitern.
Um natürliche Lernereignisse zu schaffen gibt es unter anderem ein Waldpanorama, das Barfußmandala, Geräusche- und Fühlboxen oder Duftsäulen. Der Igelpfad und das Baumhaus ziehen sich als grüner Faden durch alle Veranstaltungen. Als Erinnerung bekommen die Teilnehmer ein Waldbuch in dem Sie Ihre Erlebnisse festhalten können.

Naturschutz-Zentrum
In der Nähe der Schlaubemühle am Wirchensee befindet sich der Sitz der Naturparkverwaltung. Hier kann man eine Naturparkausstellung besichtigen oder sich auf dem 4 km langen Wanderlehrpfad am See Wissenswertes über Natur und Landschaft, Pflanzen und Tiere aneignen.
Geöffnet ist die Ausstellung von Montag bis Donnerstag 8.00-16.00 Uhr und Freitag 8.00-13.00 Uhr und nach Absprache. Zudem bietet Naturparkverwaltung und Naturwacht ein reiches Angebot an Exkursionen, Seminaren, Vorträgen und Führungen an.
Um etwas mehr über Flora und Fauna des Schlaubetals zu erfahren, begibt man sich am Besten in das Naturschutz-Zentrum Schlaubemühle (BUND Natur- und Informationszentrum). Unter fachkundiger Anleitung kann hier die Natur beobachtet und erobert werden. Aufgrund der guten Wissensvermittlung durch Arbeiten und Basteln mit Naturmaterialien und Dia-Vorträgen eignen sich Tagesausflüge und Klassenfahrten besonders als unterrichtsbegleitende Veranstaltungen für Schulklassen.

Jugendherberge Bremsdorf
Die Jugendherberge ist nur dem Namen nach eine Übernachtungsmöglichkeit. Eigentlich bietet sie viel mehr als nur Zimmer in Blockhäusern mit Bett und Dusche. Aufgrund der Lage mitten im Schlaubetal ist die Jugendherberge mehr ein Umweltstudienplatz und Naturerlebnispark.
Bei Naturkundeunterricht und Ferienspielen kann die Natur mit allen Sinnen erforscht werden, dafür stehen extra Arbeitsplätze und geschultes Personal zur Verfügung. Dass die Herberge außerdem über ein vielfältiges Sportangebot, sowie Lagerfeuer- und Grillpätze verfügt sei ebenfalls erwähnt.


HANDWERKER - ERLEBNIS

Brennerei im Schlaubetal
In der Brennerei Benno Geller in Rießen werden Edelbrände und Edelliköre in kleiner Menge erzeugt. Die Liköre werden ausschließlich mit natürlichen Zutaten hergestellt. Dazu werden nur Früchte aus eigenem oder kontrolliertem Anbau verwendet. Auch auf Waldfrüchte und Kräuter der Region wird gern zurückgegriffen.
Da die Brände in aufwendiger Handarbeit und mit viel Liebe zum Detail destilliert werden, gibt es nur eine begrenzte Liefermenge. Doch gerade diese Exklusivität machen die Erzeugnisse der Brennerei im Schlaubetal zu einem beliebten Mitbringsel aus dem Urlaub. Käuflich erwerben können Sie diese unter anderem in der Schlaubetal-Information oder vereinbaren Sie eine Besichtigung mit Verkostung.


REITEN

Pferdesport
Das Glück der Erde, liegt auf dem Rücken der Pferde. Immer mag dieser Spruch nicht zutreffen, aber es gibt sicher kaum einen besseren Weg um das Naturparadies zu erkunden. Lassen Sie sich sanft durch das Schlaubetal schaukeln im Einklang mit der Umwelt und genießen Sie den Ausblick über Wiesen und Felder. Wenn Sie eine gemütlichere Variante bevorzugen können Sie in der Schlaubetal - Information eine Kremserfahrt buchen.